1. Liebe Besucher des Forums von Retriever und Freunde e.V.

    

Die Aufnahme in unserem Forum erfolgt auf Einladung. Eingeladen werden Pflegestellen,
    Fördermitglieder, Paten und Retriever und Freunde Hundebesitzer. Klicken Sie oben auf
    Registrieren, um den Registrierungsprozess zu starten und sich bei uns anzumelden. 


    Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. 


    
Retriever und Freunde e.V. 

Sitz der Geschäftsstelle: 83098 Brannenburg, Wendelsteinstraße 9

    Gerichtsstand: Amtsgericht Traunstein VR 20 19 22
    
Steuer Nr.: 156/110/40072
    
Finanzamt: Rosenheim 


    

Mobil: 0160/93848261

    • 1. Vorsitzende: Christine Lederer
    • 2. Vorsitzende: Elisabeth Karl
    • Kassenwart: Sabine Hertlein
    • erweiterter Vorstand: Dörte Beckenbach

Moritz - Labrador Retriever, 7 Jahre, aus der Zucht entlassen

Dieses Thema im Forum "Ich suche ein Zuhause" wurde erstellt von Tine, 25. Januar 2018.

  1. Tine

    Tine Pflegestellen- betreuung




    [​IMG]


    :lkl:
    Moritz :Herzen: - angekommen bei Freunden

    ... sucht ein neues Körbchen!
     
  2. Tine

    Tine Pflegestellen- betreuung


    Moritz befindet sich in einer Pflegestelle im Landkreis Coburg.


    Profil (zuletzt aktualisiert am): 24.07.2018

    Kastriert:
    Ja

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: Anfangs zurückhaltend, stets freundlich,fremder Besuch wird erst einmal verbellt, dann aber neugierig "beschnüffelt"

    Verhalten gegenüber Kindern:
    Moritz behandelt Kinder genauso wie Erwachsene. Anfangs weicht er aus und verbellt. Hat er sich an die Kinder gewöhnt, kommt er und lässt sich streicheln. Für Moritz bedürfen bekannte Menschen keiner besonderen Vorsicht, er läuft ihnen auch mal durch die Beine. Kinder sollten deshalb schon standfest sein.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren:
    Mit unseren Katzen und Hündinnen versteht er sich sehr gut. Er orientiert sich an unseren Hündinnen. Hunde, auch Rüden, die wir beim Spaziergehen treffen, interessieren Moritz nicht übermäßig. Er begegnet ihnen freundlich.

    Ängste:
    Moritz kennt mittlerweile das Leben im Haus, unbekannte Geräusche machen ihm keine Angst mehr. Der Staubsauer interessiert ihn nicht mehr. Laute Geräusche oder mal ein kurzer Knall stören ihn nicht.
    Draußen hat Moritz noch Angst. Vorbeifahrende und stehende Autos mag er nicht. Moritz geht sehr gerne Gassi, an der Straße entlang hat er noch Angst, die er stetig abbaut.

    Stubenrein: Ja

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    Moritz hört auf seinen Namen. Er kommt, wenn man ihn ruft. An der Leine läuft er auf den Feldwegen sehr gut, an der Straße zieht er noch ein wenig, wir üben weiter die Leinenführigkeit.

    Jagdtrieb: Nicht bekannt, bisher auch an der langen Leine nicht festgestellt

    Treppen: Geht er hoch und runter

    Autofahren:
    Moritz hat Angst vor Autos. Freiwillig steigt er nicht ein. Das hat sich allerdings schon sehr gebessert. Noch muss er unbedingt in einer Box transportiert werden. Bei genügend Training wird Moritz auch das Einsteigen ins Auto lernen. Moritz ist ein ruhiger Mitfahrer.

    Alleine bleiben:
    Moritz ist bei uns nicht alleine, da unsere Hündinnen da sind. Moritz meldet, wenn jemand kommt oder vorbeigeht. Moritz gewöhnt sich langsam daran, dass wir auch einmal weg sind. Einmal die Woche muss er ca. 2-3 Stunden alleine mit unseren Hündinnen bleiben. Das geht mittlerweile sehr gut. Auch wenn wir Abends oder unter Tage mal nicht zu Hause sind, geht das mittlerweile problemlos für 2-3 Stunden. Moritz sollte dennoch nicht jeden Tag alleine bleiben müssen. Er kennt das nicht und müsste erst daran gewöhnt werden.


    Gesundheit:
    Moritz Zähne wurden gereinigt, dabei wurden 6 Zähne entfernt. Ansonsten ist Moritz augenscheinlich gesund.
    Moritz hält beim Augen, Ohren und Zähne kontrollieren still.

    Neues Zuhause:
    Moritz ist ein ehemaliger Zuchthund und braucht eine souveräne Hündin an seiner Seite, die ihm zeigt, wie alles funktioniert und ihm Orientierung gibt.
    Außerdem wünschen wir uns für Moritz eine ländliche Umgebung und einen eingezäunten Garten. Moritz hat bei uns schon große Fortschritte gemacht. Mit hundeerfahrenen, souveränen Menschen an seiner Seite wird er seine Ängste weiter abbauen.

    Sie wollen Moritz tolle Fortschritte ab der Ankunft in seiner Pflegestelle bis jetzt lesen, dann klicken Sie bitte
    hier...



    Hier geht's zum Bewerbungsformular von Moritz...

    Unsere Zuchthunde werden in aller Regel nur als Zweihund vermittelt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2019
  3. LisaH

    LisaH Öffentlichkeits- arbeit

    In der vergangenen Woche haben Moritz und seine Pflegefamilie Besuch von einer Fotografin bekommen!

    Moritz hält noch immer Ausschau nach seiner neuen Familie...
    [​IMG]

    ...am liebsten mit einer souveränen Hündin an seiner Seite.
    [​IMG]

    Außerdem wünschen wir uns für Moritz ein neues Zuhause in ländlicher Umgebung mit einen eingezäunten Garten...
    [​IMG]

    ...in dem er spielen und toben kann!
    [​IMG]

    Moritz hat bei seiner Pflegefamilie schon große Fortschritte gemacht.
    Deshalb wünschen wir uns für ihn hundeerfahrenen Menschen, an deren Seite er seine Ängste weiter abbauen kann...
    [​IMG]

    ...und sind uns sicher, dass sie in Moritz einen tollen Begleiter finden!
    [​IMG]
     
  4. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Moritz zeigt sich nur noch von seiner besten Seite.
    Die Fotografin hat er nur kurz verbellt, dann hat er sich vorsichtig genähert und (nachdem die beiden anderen die Fotografin als unbedenklich erklärt hatten) hat er sich streicheln lassen.
    Auch das Fotoshooting hat er geduldig mitgemacht.
    Es sind sehr schöne Bilder von Moritz entstanden.
    Hier noch ein paar zum genießen:

    Moritz in Aktion

    [​IMG]

    ein schönes Profil

    [​IMG]

    ein ganzer Kerl

    [​IMG]
     
  5. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Gestern abend hatten wir vor unserer Haustüre einen Grillabend.
    Die Hunde mussten im Haus bleiben, konnten aber alles beobachten.

    DSCN8629klein.JPG

    Moritz rechts, hat zusammen mit den anderen am Anfang gebellt. Dann hatten sie sich daran gewöhnt und schauten nur noch ab und an, ob noch alle da sind.

    Im Wohnzimmer wird oft geruht, Moritz links genießt die Hundegesellschaft

    DSC00032 (1).JPG

    Ist jemand in der Küche, muss natürlich aufgepasst werden, ob etwas herunterfällt oder man etwas abstauben kann

    Kopie von DSC00002.JPG

    Der liebste Platz ist allerdings im Garten.
    Moritz hat sich an die Nachbarn gewöhnt, er bellt kaum noch

    Kopie von DSC00010.JPG

    Kopie von DSC00022.JPG

    Moritz hat sich zu einem tollen Familienhund entwickelt.

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen einen schönen Sonntag.
     
  6. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Schon wieder ist eine Woche vorbei.
    Die Hunde genießen es, dass es nicht mehr so heiß ist. Dadurch sind die Gartenzeiten länger und alle haben viel mehr Spaß daran, draußen zu spielen.
    Aber zuerst werden die Nachbarn begrüßt.
    Moritz hat eine schöne tiefe Stimme.



    Moritz liebt seinen Kong über alles und spielt sehr gerne damit. Der Kong wird "fast" immer mitgenommen.

    Kleines Spielchen gefällig?

    DSC00262.JPG

    Moritz - glücklich in seinem kleinen Reich (natürlich mit Kong)

    DSC00261 - Kopie.JPG

    Wir hatten Gäste (Nachbarn) zum Grillen. Moritz hat sich prima benommen. Unsere Nachbarshündin kennt er und hat sich vorbildlich um sie gekümmert.
    Sie ist taub und fast blind.
    Gemeinsam haben sie den Garten erkundet.

    DSC00301 - Kopie.JPG

    DSC00303 - Kopie.JPG

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen noch einen schönen Sonntag und eine gute Woche.
     
  7. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Moritz entwickelt sich langsam zu einem Traumhund.
    Wie wir darauf kommen? Lesen Sie selbst:
    Samstag vor einer Woche war bei Pflegefrauchen auf der Arbeit ein Firmenfest.
    Die ganze Firma war über Weihnachten umgezogen. Deshalb gab es ein großes Familienfest und auch Pflegeherrchen war eingeladen.
    Da war nur Moritz und das alleine bleiben :mad:
    Wir waren uns einig, dass wir höchstens eine Stunde bleiben würden, da Moritz mit 2 Stunden kein Problem mehr hat und der Hin- und Rückweg auch noch waren.
    Aber es war ein schönes Fest und so kam es, dass die Pflegeeltern erst nach drei ! Stunden wieder zuhasue waren.
    Als wir uns der Haustür näherten, alles still :a096:
    Es wird doch nichts passiert sein?

    An der Türe angekommen wurden wir zuerst von Jenna bemerkt, sie fing an zu bellen und die anderen beiden stimmten mit ein.
    Im Haus wurden wir stürmisch begrüßt. Gleich nachsehen, ob etwas passiert war.
    Aber alles in Ordnung, die Bande hatte geschlafen :a015:.
    Somit gibt es als weltbeste Nachricht der letzen Woche - Moritz kann bis zu drei Stunden alleine bleiben (in Hundegesellschaft) :öüö:

    Aber damit nicht genug, Moritz bellt immer weniger. Er liebt seine Menschen, lässt sich leidenschaftlich gerne kraulen und spielt für sein Leben gerne.
    Somit kommen wir zu Moritz Hobbies.

    Moritz liebt seinen Garten und darin macht er am liebsten:

    Auf dem Kong kauen

    [​IMG]

    Aufpassen

    [​IMG]

    Für Fotos possieren

    [​IMG]

    Spielen

    [​IMG]

    Selbst seinen Kong trägt er (meistens) wieder ins Haus

    [​IMG]

    FF
     
  8. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Neben dem Garten hat Moritz noch ein Hobby

    und das ist labbytypisch das Fressen

    Gibt es was?

    [​IMG]

    Hier ist auch nichts :(

    [​IMG]

    Vielleicht klappt es mit Verstärkung,
    gibt es denn gar nichts? Kann man diesen Augen widerstehen?

    [​IMG]

    Aber man muss Moritz zu Gute halten, dass er auf seinen Napf warten kann.
    Zuerst bekommen die Mädels und dann Moritz.
    Da gibt es kein Gedränge und Geschiebe, es wird artig gewartet, bis die Mädels ihren Napf haben und dann bis der Napf von Moritz auf seinem Platz steht.
    Dann gibt es allerdings kein Halten mehr und Moritz leert den Napf in Windeseile.

    Somit kommen wir zur weltbesten Nachricht dieser Woche - Moritz hat endlich zugenommen.
    Er war doch sehr dünn und man konnte die Rippen deutlich erkennen.
    Nun bekommt er so langsam die richtige Figur.

    Aber es gibt noch eine gute Nachricht.
    Vor unserem Küchenfenster hat es die Telekom doch tatsächlich gewagt, den Weg aufzubuddeln.
    Am ersten Tag hat Moritz deutlich gesagt, äh gebellt, was er davon hält, nämlich gar nichts.
    Am zweiten Tag hat Moritz wohl gemeint, dass sich ein erneutes Aufregen nicht lohnt und hat sich nicht mehr um die Angelegenheit gekümmert.
    Dennoch hat es die Telekom geschafft, auch ohne lautstarken Zuspruch, das Loch wieder zu verschließen.

    Aber die allerbeste Nachricht ist, dass es keine schlechte Nachricht gibt.
    Wie oben geschrieben, Moritz entwickelt sich so langsam zu einem Traumhund.
    Und mal so unter uns, auch Traumhunde müssen nicht perfekt sein, sie brauchen nur das gewisse Etwas - und das hat Moritz.
    Schauen Sie doch mal in seine Augen :ccg:

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen eine schöne Woche :yyy:
     
  9. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Moritz hat jetzt wirklich die "sieben-Meilen-Stiefel" angezogen.
    Es scheint, er hat einen Schalter umgelegt und sich dazu entschlossen, ein Traumhund zu werden (sein).

    Das neueste Highlight:

    Moritz ist das erste mal ohne Box im Auto mitgefahren.

    Er musste noch ins Auto gehoben werden, dann blieb er im Kofferraum und man konnte die Klappe schließen.
    Beim Öffnen versuchte er nicht mehr fluchtartig das Auto zu verlassen, sondern wartet eine Weile.
    Lange genug um die Leine zu nehmen und „hopp“ zu sagen.

    Wir waren gestern impfen und beim TA hat er noch die niedrigste Gangart. Aber er hat sich ohne Probleme in die Augen, Ohren und ins Maul schauen lassen, auch das Abhören verlief ohne Probleme.

    Falls sie noch einen Charmeur mit Herz suchen

    [​IMG]

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen ein schönes Wochenende
     
  10. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Wie die Zeit vergeht, es wird Zeit wieder einmal von Moritz zu berichten.

    Besuch ist noch nicht so das Ding von Moritz.
    Fremde machen ihm Angst und er verbellt sie. Dabei weicht er aber immer aus oder geht weg.
    Das läuft dann so ab:

    Besuch von einem Handwerker
    Wir warten am Küchenfenster bis der Handwerker kurz vor der Haustüre ist, dann Fenster auf „haben sie Angst vor Hunden?", „nein", „aber unsere Hunde vor Ihnen, bitte einfach reinkommen, Hunde nicht beachten und durchgehen!"
    Haustüre auf, Jenna beginnt den Fremden zu verbellen, Moritz muss dann wohl unterstützen.
    Handwerker kommt rein, Hundetrenngitter auf, Handwerker läuft durch die Hunde. Moritz bellt und weicht aus, Jenna bellt und schnüffelt, Kessi bellt und geht weg.
    Handwerker geht in Keller, Jenna bellt oben an der Kellertreppe, dann Ruhe.
    Handwerker kommt zurück, Jenna bellt kurz und hört auf Kommando „aus", Moritz bellt ebenfalls kurz, geht hinter den Handwerker, macht den Hals lang und schnuppert, Kessi bleibt lieber in der Box.
    Jenna verabschiedet den Handwerker und würde jetzt gerne gestreichelt werden.
    Handwerker geht.
    Also wir finden, dass macht Moritz schon richtig klasse.

    Was Moritz an Menschen liebt
    streichelnde Hände!
    Früh beim Kaffeetrinken (06:00 Uhr morgens).
    Moritz kommt und leckt kurz am Arm von Pflegefrauchen - keine Reaktion
    Moritz legt seinen Kopf auf das Bein und schaut erwartungsvoll nach oben - keine Reaktion
    Moritz legt den Kopf vorsichtig auf den Bauch und reckt seine Nase so weit hoch, wie irgendgeht, - also gut Schlawiner, komm streicheln
    Moritz mag es unheimlich gerne, an den Backen gestreichelt zu werden (eigentlich überall)
    Je länger man streichelt, um so mehr bekommt Moritz Glanz in den Augen und irgendwann sinkt er zu Boden.
    Moritz ist eindeutig ein "Genusshund" ;)

    Aber nun ein paar Bilder von Moritz

    [​IMG]

    Ein Prachtbursche, gute Figur, muskulös, schlank, gutaussehend, offener und wacher Blick - kein Wunder, dass er ein Zuchtrüde war.

    [​IMG]

    noch sehr agil, lauffreudig, verspielt

    [​IMG]

    pure Lebensfreude :s020:

    [​IMG]

    gesellig, und neugierig

    einfach ein toller Typ.

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen eine schöne Woche.
     
  11. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Moritz ist ein richtiger Familienhund, der genau weiß, was es bedeutet, wenn in der Küche gewerkelt wird.

    Geduldig (naja, nicht wirklich geduldig) wird gewartet

    DSC01172.JPG

    Sogar Baghira, unser grauer Kater, ist neugierig

    DSC01174klein.JPG

    Baghira hält nichts davon, ruhig sitzen zu bleiben, er macht auf sich aufmerksam

    Natürlich bekommt jeder eine kleine Leckerei

    DSC01181klein.JPG

    mmmmmh, das war gut

    DSC01214klein.JPG

    Für so was Gutes lässt sich Moritz gerne überreden, einmal hochzusteigen.

    Leckerchenfangen aus der Luft kann Moritz immer besser

    ff
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2018
  12. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Am letzten Dienstag ist Moritz kastriert worden.
    Früh habe ich ihn zum Tierarzt gebracht und blieb bei ihm, bis er eingeschlafen war.
    Um 12:00 Uhr sollte er abgeholt werden, aber Moritz hielt nicht viel von dieser Uhrzeit.
    Sobald er aus der Narkose erwacht war, wollte er nach Hause.
    Das hat er deutlich zum Ausdruck gebracht.
    So konnte ich Moritz bereits um 10:30 Uhr abholen.
    Er war noch benommen, konnte aber schon alleine laufen und wollte nur nach Hause.

    Zuhause schlief er erst einmal seinen Rausch aus.

    DSC01220klein.JPG

    Moritz ist ein einfacher Patient. Er versucht nicht, an die Wunde zu kommen und trägt auch den Body ohne Probleme.
    Wir haben uns über die Bodyspende sehr gefreut, denn einen Trichter kann man Moritz nicht zumuten.
    Der Body macht es für Moritz und unsere Hunde leicht, sie tun so, als ob er gar nicht da wäre.

    Gerade liegt Moritz neben mir und schläft

    DSC01224klein.JPG

    Ab und zu ein kleiner Schnarcher, ... ja, Moritz kann ganz schön Schnarchen, aber meistens schläft er geräuschlos.

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen einen schönen ersten Advent

    [​IMG]
     
  13. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Jetzt bin ich lange genug hier, um mein Tagebuch selbst zu schreiben, meint Pflegefrauchen.
    Naja, dann mache ich das einmal.
    Ich starte mit einer Geschichte, die es gar nicht geben dürfte, sagt Pflegefrauchen.
    Weil es nämlich Sachen gibt, die gibt´s gar nicht.
    Also hier kommt ja das Christkind, und zwar am Heilig Abend.
    Der Weihnachtsmann ist hier nicht modern.
    Aber für einen so braven Moritz, gilt das alles anscheinend nicht.

    Es kam nämlich ein Päckchen an, ein Adventspäckchen.
    Also ich habe noch nie ein Adventspäckchen bekommen und heute durfte ich es auspacken.
    Zuerst hat Pflegefrauchen mir die Karte vorgelesen.
    Eine sehr lieb geschriebene Karte- und jetzt kommt es - von den RuF-Weihnachtselfen
    Pflegefrauchen hat extra nachgesehen und mir gezeigt, wie die aussehen:
    images.jpg

    Ich glaube ja, sie sehen eher so aus:
    [​IMG]




    Ja, genau so. Und ich habe ein Päckchen von mindestens 2 Dutzend Elfen (oder so) bekommen.
    Pflegefrauchen hat das Päckchen für mich aufgemacht und ich habe gaaaanz vorsichtig daran geschnuppert

    DSC01226.JPG

    Ein Stückchen näher habe ich mich auch getraut
    DSC01227.JPG

    mmmmmmmh, riecht das lecker.

    Caspar ist ein ganz neugieriger Kater und durfte natürlich auch mal schnuppern

    DSC01229.JPG

    Geklaut habe ich nichts, nur geschnuppert.
    Sogar für Pflegefrauchen und -herrchen war etwas dabei.

    Liebe Weihnachtselfen, den Inhalt teile ich natürlich, bin doch ein braver Moritz.
    Euch allen herzlichen Dank für die Überraschung.
    Und allen einen schönen 2. Advent

    [​IMG]

    Euer Moritz (der mit den Mädels schon was genascht hat)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2018
  14. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Heute wollten wir ein schönes Weihnachtsfoto machen. Wir haben draußen einen geschmückten Baum.
    Wegen der Hunde und Katzen verzichten wir im Haus darauf.

    Leider war Moritz äußert unkooperativ und nicht davon zu überzeugen, sitzen zu bleiben.

    Moritz HAA.JPG

    Also haben wir es im Haus versucht.
    Moritz HAI.JPG

    Kessi war dann der Meinung, das kenne ich nicht, ich bleibe unterm Tisch, Moritz war zumindest für gefühlte 5 Sekunden bereit, still zu halten.
    Somit wünschen wir mit einem kleinen Baum und einer Sternentischdecke allen ein schönes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage.

    Xmas10

    Moritz hat dem Christkind einen Wunschzettel geschrieben. Den möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

    Liebes Christkind,

    meine Pflegefamilie sagt immer, viele Menschen suchen den perfekten Hund.
    Ich weiß nicht was sie da suchen. Groß oder Klein, weiß oder schwarz, dick oder dünn, ....
    ich weiß nur, dass bei mir alles an der richtigen Stelle ist.
    Ich habe
    - 4 Pfoten, um zu laufen, zu rennen und zu meinem Menschen zu kommen
    - einen Schwanz, um meinen Menschen zu wedeln, wie gern ich ihn habe
    - zwei dunkelbraune Augen, durch die man in mein Herz schauen kann
    - ein großes Herz, dass noch verschenkt werden möchte
    Und richtig fit bin ich auch
    Also ziemlich perfekt, oder?

    Natürlich bin ich ein Hund mit Charakter und bringe auch ein paar Angwohnheiten mit, die man aber auch lieben kann
    - bei fremden Menschen bin ich erst einmal vorsichtig
    - Ungekanntes macht mir ein wenig Angst, das muss ich erst kennenlernen
    - lange alleine bleiben mag ich nicht, ich bin halt ein Rudeltier
    - ich mag Katzen und andere Hunde

    Was ich mir wünsche?
    Nein, eine perfekte Familie brauche ich nicht, so anspruchsvoll bin ich nicht.
    Es ist mir auch egal, ob meine Menschen
    - groß oder klein
    - dick oder dünn
    - jung oder alt
    oder sonst was sind.

    Alles was ich mir wünsche, ist ein warmes, liebevolles Plätzchen in einer ruhigen Gegend, einen Hundekumpel (oder Kumpeline) die mir alles zeigt und meine eigenen Menschen, die mich so lieben, wie ich bin.
    Meinst du, du kannst mir diesen Wunsch erfüllen?
    Das wäre total schön.
    Ich bin zwar wirklich gerne bei meiner Pflegefamilie, aber eigene Menschen, das wäre mein größter Wunsch.
    Wenn du meine Familie gefunden hast, sag Ihnen doch bitte, ich warte hier sehnsüchtig auf sie.

    Dein Moritz

    P.S. gegen einen schönen Kauknochen oder ein Wienerle hätten ich und meine Pflegeschwestern auch nichts einzuwenden.
     
  15. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Gestern hat Moritz mit uns Silvester gefeiert.
    Wir waren ganz gespannt, wie Moritz mit der Knallerei umgeht.
    Ab Nachmittag ging es nur noch in den Garten.
    Da viel auch einmal ein Knall, Moritz guckte und lief zielsicher zur Terrassentür :)

    Am Abend waren Nachbarn bei uns. Die wurden erst einmal verbellt, danach beschaut und ignoriert.
    Um Mitternacht ging dann das Geknalle los.
    Anscheinend haben unsere neuen Nachbarn ausgiebig das neue Jahr beschossen.
    Aber Moritz hat das gar nicht interessiert. Er war eine richtig coole Socke und absolut unbeeindruckt.

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen ein gutes, gesundes und erfolgreiches 2019.

    Zu Neujahr

    Will das Glück nach seinem Sinn
    Dir was Gutes schenken,
    Sage Dank und nimm es hin
    Ohne viel Bedenken.

    Jede Gabe sei begrüßt,
    Doch vor allen Dingen:
    Das, worum du dich bemühst,
    Möge dir gelingen.


    Wilhelm Busch



    [​IMG]
     
  16. Einstein

    Einstein Moritzs Pflegestelle

    Hallo Leute,
    hier ist mal wieder der Moritz.
    Stellt euch vor, ich habe ein Päckchen bekommen, von meinem Paten.
    Pflegefrauchen hat es mir hingestellt, aber ich habe mich nicht ran getraut. Unbekanntes macht mich immer noch unsicher.
    Jenna hat mal für mich nachgesehen, nicht dass was Gefährliches im Paket lauert.

    DSC01319.JPG

    Scheint was Gutes drin zu sein, Jenna schleckt schon mal.

    Pflegefrauchen hat mir dann etwas aus dem Päckchen gegeben.
    Ein Eselchen! Super, ich habe ihm erst einmal die Wohnung gezeigt
    Unsere Decke im Wohnzimmer:

    DSC01320.JPG

    Die Treppe unten

    DSC01321.JPG

    dann habe ich es kräftig durchgeschüttelt und geschaut, ob der Schwanz auch fest angenäht ist.

    DSC01324.JPG

    Pflegefrauchen meint, jetzt ist es aber genug und hat es mir wieder abgenommen.
    Wenn es draußen wieder trocken ist, darf ich im Garten damit spielen.
    Vielleicht schau ich dann einmal, wie das Eselchen innen drinnen ausschaut :qqö:.
    Aber in dem Päckchen war noch mehr.
    Ein toller Ball und natürlich etwas zum Knabbern.

    DSC01325.JPG

    Vielen Dank an meinen Paten für das schöne Geschenk.

    Mir, dem Moritz geht es richtig gut.
    Ich kann schon wieder länger alleine bleiben. Ich lege mich dann vors Hundegitter und beobachte ganz fest die Haustüre.
    Das kann ich schon richtig lange.
    Und wenn dann meine Familie kommt, dann freue ich mich wie Bolle und hüpfe auf und ab.
    Jenna und Kessi unterstützen mich beim Freuen. Dann ist hier richtig was los.
    Natürlich mache ich auch gewissenhaft meine Arbeit und passe auf, dass niemand ins Haus kommt.

    Etwas Neues habe ich auch gelernt - "Füße"
    Das wird hier immer gesagt, wenn man die Pfoten abgeputzt bekommt, bevor man ins Haus geht.
    Man, kitzelt das :e45:
    Am Anfang bin ich immer herumgesprungen und wollte niemanden an meine Pfoten lassen.
    Jetzt habe ich mich schon daran gewöhnt und halte (meistens) still.
    Pflegeherrchen lobt mich dann immer.
    Am liebsten ist mir aber trockenes Wetter, da werden die Pfoten nicht abgeputzt.

    Ach noch was soll ich erzählen.
    Wenn die Großen zum Einkaufen gehen, bekommen wir Hunde einen Kauknochen :c014:
    Die Tage hat mir Kessi meinen großen Kauknochen geklaut und da habe ich mir halt ihren kleinen geschnappt.
    Aber Pflegefrauchen war der Meinung, das geht so nicht und hat zurückgetauscht.
    Natürlich habe ich meinen Knochen sofort hergegeben, ich bin ja ein braver Moritz.
    Als wir Hunde unter uns waren, hat mir Kessi den Knochen wieder geklaut, so was gemeines.
    Aber ich bin ja Kavalier und lass der Kleinen ihre Freude. Kessi hat ein einnehmendes Wesen.:s020:

    Hier hoffen alle auf besseres Wetter, damit man mal wieder schöne Fotos draußen machen kann.
    Mir ist das egal, ich liege gerne im Hundekorb und träume von meiner Familie.

    Moritz und seine Pflegefamilie wünschen allen eine schöne Woche :äüä:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden