• Liebe Besucher des Forums von Retriever und Freunde e.V.

    Die Aufnahme in unserem Forum erfolgt auf Einladung. Eingeladen werden Pflegestellen,
    Fördermitglieder, Paten und Retriever und Freunde Hundebesitzer. Klicken Sie oben auf
    Registrieren, um den Registrierungsprozess zu starten und sich bei uns anzumelden.

    Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

    Retriever und Freunde e.V. Sitz der Geschäftsstelle: Bahnhofstraße 80, 86956 Schongau
    Gerichtsstand: Amtsgericht Traunstein VR 20 19 22
    Steuer Nr.: 156/110/40072
    Finanzamt: Rosenheim

    Mobil: 0160/93848261

    • 1. Vorsitzende: Christine Lederer
    • 2. Vorsitzende: Sabine Schinner
    • Kassenwart: Tanja Vogel

Bolle - Labrador/Golden Retriever - 6 Jahre, Abgabehund - Einschätzungsphase -

LARA

Vermittlung/Betreuung


.








:lkl:
Bolle :Herzen: - angekommen bei Freunden

... sucht ein neues Körbchen!




 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tine

1. Vorsitzende
Bolle befindet sich in einer Pflegestelle im Landkreis Coburg.

Profil (zuletzt aktualisiert am): 25.12.2020


Kastriert: nein, Kastrationschip vorhanden

Verhalten gegenüber Erwachsenen:
Bolle geht freundlich und neugierig auf Erwachsene zu. Er läst sich gerne streicheln und springt nicht hoch.

Verhalten gegenüber Kindern:
Noch keine Kinder getroffen

Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren:
Bolle geht neugierig auf andere Hunde zu. Dabei stellt er leicht die Nackenhaare und wedelt verhaltend mit dem Schwanz. Nach dem ersten Beschnuppern läuft er neben dem anderen Hund, als ob er ihn schon immer kennt. Bolle hat jahrelang mit seinem unkastrierten Vater zusammengelebt.

Ängste:
Bisher konnten wir keine Ängste feststellen. Dem Staubsauger geht er aus dem Weg, zeigt allerdings keine Angst.
Ist Bolle etwas unangenehm oder möchte er etwas nicht, legt er sich hin.

Stubenrein:
Bolle hat die ersten Tage ins Haus gemacht. Mittlerweile ist er stubenrein.

Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
Bolle kann Sitz, Platz und er gibt Pfötchen. Bolle geht gut an der Leine. Bolle möchte alles richtig machen, ist sich manchmal aber noch unsicher, was von ihm erwartet wird.

Jagdtrieb:
Bisher nicht festgestellt, die Katzen jagt er nicht.

Treppen:
Bolle geht Treppen ohne Probleme

Autofahren:
Bolle ist ein ruhiger Mitfahrer, er legt sich hin und schläft. Bolle springt noch nicht ins Auto, das wird er noch lernen.

Alleine bleiben:
Mit unseren Hunden bleibt Bolle problemos alleine, Wir haben ein Video gemacht. Darauf sieht man, dass Bolle sich hinlegt uns schläft.
Bolle ganz alleine zuhause haben wir noch nicht ausprobiert.

Gesundheit:
Bolle war zur Erstuntersuchung beim Tierarzt und es wurde nichts festgestellt. Bolle wurde geimpft und gechipt.

Neues Zuhause:
Bolle kann, muss aber nicht zu einem anderen Hund dazu. Bolle braucht seine Menschen und er sollte nicht lange alleine bleiben. Er ist mit seinen 6 Jahren noch ein aktiver Hund und sollte viel spazieren gehen. Der Besuch der Hundeschule wird empfohlen, um ihn besser kennen zu lernen und ihn noch etwas lernen zu lassen. Ein Garten wäre toll.


Hier gehts zum Bewerbungsformular von Bolle...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Einstein

Patenschaften
IMG_0554.jpg


Hallo ich möchte mich gerne vorstellen.
Mein Name ist Bolle und ich bin gerade mal 6 Jahre alt

Bestimmt kennt der ein oder andere das Lied:
„Bolle reiste jüngst zu Pfingsten
nach Pankow war sein Ziel“
Also ich muss sagen, dass Lied ist falsch. Es müsste heißen:
"Bolle reiste jüngst zur Weihnacht
nach Franken war sein Ziel"
So fängt meine Geschichte nämlich an.

An einem Samstag vor 3 Wochen kam eine sehr nette Frau zu uns nach Hause.
Ich lebte zusammen mit meinem Vater Luc und wir fanden beide die Frau sehr nett.
Wir hatten auch gar nichts dagegen, mit ihr eine Runde im Auto zu drehen.
Allerdings wurde aus der Runde eine lange Reise. Irgendwo sind wir dann umgestiegen zu anderen netten Leuten, nach einer nicht mehr so langen Zeit hielten wir wieder an.
Dort trafen wir eine Frau und unternahmen einen kleinen Spaziergang zusammen. Heute weiß ich, das ist mein Pflegefrauchen.
Ich stieg dann in ein anderes Auto und mein Vater stieg nicht mit ein, er fuhr mit den netten Leuten fort und so blieb ich alleine zurück. Fast wie in dem Lied, nur dass ich der jetzt Sohn war, der verschwand.

Nach einer kurzen Autofahrt musste ich aussteigen und wurde von 2 netten Hundedamen begrüßt und von einem Herrchen. Das fand ich toll. Natürlich war ich etwas verunsichert und harrte der Dinge die da kommen sollten, aber hier startete mein neues Leben. Das wusste ich zwar damals noch nicht, aber ich werde euch hier erzählen, wie mein neues Leben so ist.

In meinem neuen Zuhause auf Zeit gibt es nicht nur ein Pflegeherrchen und ein Pflegefrauchen, es gibt auch 2 Hundemädels und 2 Kater.
Den ersten Kater lernte ich gleich kennen. Er heißt Caspar, ist schon ein älterer Herr und hier der Hundeversteher unter den Katzen.
Ich bin freundlich zu ihm hin und habe „Hallo“ gesagt, meine Pflegeeltern waren ganz erstaunt, dass Caspar gleich sehr nett zu mir war, aber das ist doch ganz klar, ich war doch auch nett zu ihm.

IMG_0560 - Kopie.jpg


Katzen finde ich nicht sehr aufregend, ich bin sowieso eher der unaufgeregte, zurückhaltende Typ.

IMG_0562.jpg


Nachlaufen tue ich nicht, aber neugierig schauen kann ich gut.
Hier seht ihr auch meiner Pflegeschwester Jenna, sie hat mich an die Pfote genommen und erklärt mir die Welt.

Der 2. Kater heißt Baghira, er ist wie ich eher der schüchterne Typ und braucht ein paar Tage. Wir sind schon gute Freunde. Bestimmt gibt es auch dazu bald ein Bild.

Weiteres aus meinem neuen Leben gibt es demnächste hier, wir lesen uns

IMG_0547.jpg


Bis denn Xmas8und allen frohe Weihnachten Xmas9

Bolle
 

Einstein

Patenschaften
Hallo Welt,
im "Alten Jahr" wollte ich mich noch einmal melden und ein wenig von mir erzählen.
Die ersten Tage hier waren schon seltsam. Mein Vater nicht hier, dafür 2 Hundedamen und 2 Kater, die Menschen sprechen hier ganz anders als in meinem alten Zuhause. Am Anfang hatte ich echt Probleme sie zu verstehen.
"komm geh weg", was denn nun? Kommen oder weggehen :rolleyes:
Blaadz - okay, der Finger sagte deutlich, hier war hinlegen gemeint.
Ich habe mir das ein paar Tage angesehen, die Mädels beobachtet und mein fränkisches Vokabular aufgebaut.
Eins ist sicher, auch wenn man hier nicht alles gleich versteht, böse ist deshalb niemand :biggrin:
Allerdings habe ich am Anfang ein paar mal ins Haus gemacht, dass fand keiner lustig. Das habe ich jetzt auch begriffen und es kommt nicht mehr vor.

Pflegeherrchen ist immer Zuhause und Pflegefrauchen macht oft Homeoffice. Da bin ich eine große Hilfe. Ich bin immer dabei, damit sie sich nicht einsam fühlt.

IMG_0600.jpg


Büroschlaf ist ganz toll.
Ich liege gerne bei meinen Menschen und ab und zu ein paar Streicheleinheiten finde ich klasse.

Auch Abends beim Fernsehen bin ich immer dabei

IMG_0065 klein.jpg


Zwischendurch muss ich mich von der anstrengenden Büroarbeit erholen und streife durch den Garten. Hier bin ich auf der Suche nach den Mäuschen, die diese wunderbaren Duftspuren hinterlassen. Buddeln tue ich aber nicht, ich stecke nur meine Nase ins Mauseloch......

IMG_0602klein.jpg


und folge den Spuren

IMG_0605 klein.jpg


Was ganz aufregendes ist noch passiert.
Die nette Frau, die mich in meinem alten Zuhause abgeholt hat, ist meine Patentante.
Jeder RuF-Hund hat eine Patentante oder einen Patenonkel und ich auch :öüö:

Und das Tollste ist, sie hat mir ein Paket geschickt, mein erstes eigenes Paket. Da waren lauter gute Sachen drin.
Mich, den Bolle, hat das ganz unsicher gemacht und ich habe mich gar nicht ran getraut. Aber mein Pflegeherrchen hat für mich ausgepackt und alles hingelegt, damit ich es anschauen konnte.
Und Jenna hat mir beim Anschauen geholfen.

IMG_0572 k.jpg


Das gehört jetzt alles mir. Die Leckerchen teile ich natürlich mit den anderen, das ist doch klar für einen Bolle Bollerkopf :wink:

Und gleich geht es weiter.
 

Einstein

Patenschaften
Und weiter gehts....

Der wichtigste Platz in einem Haus ist in der Küche, sagt Jenna immer. Und was soll ich sagen, sie hat recht damit.
Das habe ich schnell begriffen und sobald jemand die Küche ansteuert, sind wir dabei. Man weiß nie, was es da für Leckereien gibt.

IMG_0620 klein.jpg


In der Küche ist es dann ganz wichtig, dass man sich direkt in den Weg setzt und mit einem Blick zum Ausdruck bringt, dass man kurz vor dem Verhungern ist.
Wer kann da schon widerstehen :k050:. Meistens funktioniert das auch und es fällt etwas für uns ab.

Aber auch an anderen Stellen kann man sich strategisch günstig in Stellung bringen.

IMG_0609 klein.jpg


Wenn da jetzt jemand durch muss, gibt es immer ein paar Streicheleinheiten.
Und wenn es mal wieder länger dauert, .....

IMG_0616 klein.jpg


einfach warten, irgendwann kommt schon jemand.

Ja, der Bolle macht uns viel Freude. Er möchte es immer recht machen und einfach nur dabei sein.
Bolle zeigt sich als sehr sensibler Hund, der sehr gut auf motivierende Stimmlage und Lob reagiert.
Die ersten 2 Wochen ging er nicht zuerst durch die Tür, und selbst im Garten musste man ihm sagen, dass es in Ordnung ist, wenn er einem von der Seite weicht.
Das hat er jetzt gut verstanden und er läuft mit den beiden Mädels voraus durch die Terrassentür.
Ansonsten ist er immer noch als Schatten unterwegs. Wobei er das im Weg stehen oder liegen bis zur Perfektion beherrscht.
Kommt man in seine Nähe geht gleich der Schwanz und er freut sich über ein paar Streicheleinheiten.

Wollte er die ersten Tage nicht mit ins Schlafzimmer, so geht er jetzt gerne dort auf seine Decke. Er möchte einfach bei seinem Rudel sein.

Weihnachten haben wir dieses Jahr nicht groß gefeiert. Aufgrund der Coronabeschränkungen konnten die Enkelkinder nicht kommen.
Bolle und unsere Rasselbande haben die Wienerchen trotzdem gerne verspeist.

Auch Silvester wird es ruhig zugehen, nachdem sogar das Feuerwerk ausfällt wird es ein ruhiger Abend werden Si5.

Bolle und seine Pflegefamilie wünschen allen einen guten Rutsch Si1 und alles Gute für 2021

 

Einstein

Patenschaften
Hallo da draußen,

Bolle und seine Pflegefamilie wünschen allen Lesern ein gutes, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr.

Bei uns hat das neue Jahr gut angefangen, es hat geschneit. Naja, es war heute morgen nicht viel Schnee, aber es hat gereicht um ein wenig zu toben.

IMG_0629 k.jpg


Worauf wartet Bolle?

IMG_0627k.jpg


Kessi kommt angeflogen und Bolle muss hinterher

IMG_0628k.jpg


die beiden haben Spaß und toben durch den Garten

IMG_0626k.jpg


jetzt ist Bolle müde :biggrin:

Leider war der Schnee sehr nass und ist schon fast wieder weg. Zurück bleibt eine Matschwiese.

Bolle wünscht allen eine schöne Woche
 
Oben