Februar 2020

Update:

Bei dem routinemäßigen Kontrollultraschall der Bauchorgane letzten Dienstag kam ein sehr kritischer Befund heraus.

Es wurde eine neu aufgetretene 8 cm große Abkapselung im Bauchraum festgestellt, welche den Harnleiter einer Niere abdrückt und somit diese aufstaut.
 
Die behandelnden Tierärzte berieten sich mit externen Fachtierärtzen für das diesbezügliche operative Fachgebiet, Peanuts Befunde wurden besprochen und nach der aktuellen Befundlage entschieden, Peanut zu operieren um dadurch ihre Niere zu erhalten.
 
Nachdem nun alles schnell gehen mußte, jedoch um Peanut unnötigen Stress zu ersparen, wurde Peanut am vergangenen Donnerstag direkt zur Op gebracht und postoperativ direkt in die Ihr gewohnte Intensivstation zurückverlegt.
 
Wir möchten Euch hiermit von ganzem Herzen bitten, mit uns diesen Weg für Peanut finanziell weiter zu ermöglichen, denn unsere Peanut gibt nicht auf, Peanut kämpft und Peanut möchte Leben.
 
Bitte gebt auch Ihr Peanut nicht auf!
 
Ihr könnt über PayPal@retriever-und-freunde.de  helfen oder über eines unserer Vereinskonten:
 
Retriever und Freunde e.V.
Sparkasse Lörrach
BIC: SKLODE66
IBAN: DE39 6835 0048 0001 0758 86
 
oder
 
Retriever und Freunde e.V.
Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte
BIC: GENDEF1INP
IBAN: DE54 7216 0818 0000 8888 77
 
Wir danken Euch von ganzem Herzen für Eure Unterstützung!!!
 
 

Januar 2020

Liebe Besucher unseres Vereins Homepage,

wir brauchen Eure Unterstützung. 

Unsere Peanut ist nach ihrer Kastrationsoperation leider in ein akutes Nierenversagen gekommen. Seither kämpfen täglich rund um die Uhr Tierärzte und Tierpfleger auf der Intensivstation, mit aller Kraft, um Peanuts Überleben.

Der eingeschlagene therapeutische Weg zeigt sich zum jetzigen Zeitpunkt als richtig, denn die hohen gefährlichen Blutwerte gehen, wenn auch langsam und schwankend, nicht weiter nach oben.

Es ist gerade nicht leicht für uns alle, da wir uns doch so sehr für unsere Maus ein langes, gesundes und glückliches Leben in Ihrer für immer Familie wünschen.
Deshalb kämpfen wir, so wie unsere Peanut es mit all ihrer Kraft tut, weiter und geben sie nicht auf!!!

Dieser Weg, den wir nun mit Peanut gehen, ist, auch wenn wir in der Tierklinik netterweise einen Tierschutzrabatt bekommen, sehr sehr kostenintensiv!

Das heißt, dass Peanuts Chance auf Leben momentan 350,- € pro Tag kostet, bis heute (28.01.) belaufen sich die angefallenen Kosten auf 2600,- €.

Wenn ihr Peanut neben Euren guten Gedanken und Wünschen auch finanziell unterstützen wollt, wären wir sehr dankbar.

Denn jeder Cent, jeder Euro zählt.

Spenden

Dezember 2019

Liebe Interessenten unseres Vereins,

auch in diesem Jahr werden wir wieder einen Vermittlungsstop

vom 15. Dezember 2019 bis 7. Januar 2020 haben.

Die Erfahrung zeigt uns, dass Tiere zu Weihnachten oft unüberlegt gekauft und verschenkt werden. Nach den Festtagen nimmt das Interesse bei den neuen Besitzern oft zusehends ab – und die Tiere werden wieder zurückgegeben, landen in Tierheimen oder auf Verkaufsbörsen.

Außerdem ist leider die stille, die „stade Zeit“ an Weihnachten mit viel mehr Verpflichtungen und somit mehr Stress für Mensch und Tier verbunden.
Diesen Stress möchten wir unseren Schützlingen in der Eingewöhnungszeit ersparen!

Wir freuen uns über Eure Bewerbungen und vermitteln Euch sehr gerne einen unserer Schützlinge wieder im neuen Jahr.
Vielen Dank für Euer Verständnis.

Wir wünschen Euch wunderschöne, besinnliche und gesegnete Weihnachten, sowie einen guten Rutsch in ein erfolgreiches 2020!

Euer Team vom Retriever und Freunde e.V.

November 2019

Am 28.11.2009 wurde unser Verein Retriever und Freunde e.V. gegründet und als gemeinnützig anerkannt. 

Seither konnten wir fast 800 Hunden der Rasse Retriever helfen.

Wir denken heute nicht nur an die großen Aktionen wie z.B. die Parvo-Welpen, unsere zwei ehemaligen Laborhunde Cato und Felix, unseren kleinen Kämpfer Emil, die Rettung der beschlagnahmten Hunde Nelli, Elli mit ihren sieben Zwergen und Phiby mit ihren fünf Räubern, den Königsmoos-Hunden Chilly, Candy, Feli, Rufus, Milly und Peanut, sondern auch an die vielen einzelnen Schicksale unserer Zuchthunde oder auch die vielen Abgabehunde – alle haben durch unseren Verein die Chance auf ein neues, geliebtes Hundeleben in ihren neuen Familien bekommen oder durften in ihren Hospizpflegestellen geliebt, getragen und ihren letzten Lebensabschnitt in Würde genießen. 

Dies alles wäre ohne tatkräftige und finanzielle Unterstützung nicht möglich gewesen. 

Wir möchten heute DANKE sagen! 

DANKE an unsere 12 Gründungsmitglieder, die den Mut hatten, unseren Verein vor genau 10 Jahren, trotz vieler Hürden, ins Leben zu rufen.

DANKE an alle Mitglieder, die durch ihren Beitrag die finanzielle Grundlage schaffen. 

DANKE an alle Mitglieder, die zusätzlich, teilweise sogar jeden Monat für unsere Schützlinge spenden.

DANKE an alle Pflegestellen, die immer, ohne wenn und aber, ein warmes und herzliches Pflegekörbchen für unsere Schützlinge bereitgestellt haben und stellen. 

DANKE an alle Adoptanten, die sich ganz bewusst für einen Tierschutzhund entschieden haben und einem oder mehreren Schützlingen einen Platz in ihrem Herzen geschenkt haben.

DANKE an alle Paten, Pensionspaten, Hospizpaten. 

DANKE an alle kreativen Feen, die nähen, backen, knüpfen, knoten, häkeln, stricken, basteln, binden, kleben …, damit durch den Verkauf Spendengelder für unsere Schützlinge erzielt werden.

DANKE an alle Fahrer auf unseren Fahrketten, die ihre freie Zeit sogar am Wochenende oder feiertags für unsere Schützlinge auf den Autobahnen verbringen. 

DANKE an alle Mitglieder, die unseren Verein durch ihre Arbeit in den verschiedensten Bereichen im Team unterstützen bzw. unterstützt haben.

DANKE an alle Mitglieder, die unseren Verein in den unterschiedlichen Vorstandspositionen unterstützt und geleitet haben und auch heute immer noch ein offenes Ohr für uns haben. 

DANKE an alle User, die unser Forum durch ihre emotionalen und emphatischen Beiträge bereichern. 

Wir freuen uns auf die nächsten 10 Jahre und sind gespannt, welche Abenteuer wir gemeinsam erleben werden.

Oktober 2019

Nächsten Monat jährt sich die Übernahme unsere 6 Adventssterne. 4 Adventssterne warten noch immer geduldig auf ihren Pflegefamilien und sind nun bereit, in ihre für immer Familien zu ziehen.

Vielleicht sind Sie ja ihre für immer Familie – besuchen Sie doch bitte hierfür Peanut, Feli, Milly und Rufus Tagebücher.

September 2019

Wir suchen Sie! Werden Sie Pflegestelle für unsere Schützlinge, wir warten auf Ihre Bewerbung

Juli 2019

Wir trauern um Chilly

Lieber Chilly,

viel zu kurz war deine Zeit in Freiheit. Als einer unserer Adventssterne kamst du im November 2018 zu uns, seit Donnerstag leuchtet dein Stern ganz hell am Himmel. Du durftest in deiner Pflegefamilie das Leben in vollen Zügen auf deine Art genießen. Du hast dir zuerst im Schutz deines Lieblingsplatzes zwischen den Büschen im Garten alles in Ruhe angeschaut, um dich dann immer mehr deinem Pflegefrauchen anzuschließen. Jeden Morgen hast du sie begleitet und gut aufgepasst, dass jedes Tierchen auf eurem Hof optimal versorgt wird. Du konntest dich soweit öffnen, dass sogar Streicheleinheiten möglich waren und auf der Terrasse hast du die Sonne genossen. Deine gesundheitlichen Baustellen wurden medizinisch versorgt und du hast alles tapfer ertragen. Als am Donnerstag dein Zustand plötzlich sehr schlecht wurde, hat dein Pflegeherrchen nicht lange gezögert, dich ins Auto gepackt und Pflegefrauchen ist mit dir in die Klinik gerast. Du wurdest noch operiert und alles schien gut, doch dann blieb plötzlich dein Herz stehen und du wolltest, trotz aller Bemühungen, nicht mehr zurück kommen. „Man soll gehen, wenn es am Schönsten ist!“
Du hinterlässt eine riesen Lücke, deine großen und kleinen Pflegemenschen, deine Pflegegeschwister, alle vermissen dich! Gestern wurdest du würdevoll im Kreise deiner zwei- und vierbeinigen Familie an deinem Lieblingsplatz, getragen von Liebe, auf Blüten gebettet, beigesetzt.
Jetzt kannst du schmerzfrei über die grünen Wiesen hinter dem Regenbogen laufen, die Sonne genießen und unter Büschen chillen.


Ruhe in Frieden, geliebter Chilly!


Mai 2019 

Mitgliederversammlung in München
Am 11.05.2019 fand in München unsere Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen statt.

Frau Christine Lederer wurde als 1. Vorsitzende bestätigt, Frau Sabine Hertlein wurde als 2. Vorsitzende und Frau Sabine Schinner als Schatzmeisterin gewählt.

Somit sind die Weichen für 2 weitere, erfolgreiche Jahre Tierschutzarbeit gestellt.

Viele Ideen kreisen schon in den Köpfen, außerdem steht dieses Jahr noch ein großes Jubiläum vor der Tür.

Update: Frau Hertlein legte mit sofortiger Wirkung am 14.07. 2019 Ihr Vorstandsamt nieder. Es wurde am 15.07.2019 ein neuer Vorstand bestellt. Frau Sabine Schinner bekleidet nun das Amt der 2. Vorsitzenden, Frau Tanja  Vogel das der Schatzmeisterin.


Dezember 2018

Neuburg/Königsmoos – über 100 verwahrloste Hunde auf Grundstück

Diese Meldung ging in den letzten 2 Wochen durch alle Medien. Die Bilder der Hunde, die traurigen Augen, die ausgemergelten Körper, dies alles hat uns nicht kalt gelassen.

Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt – auch wir wollen helfen!

Pflegestellen wurden gesucht und gefunden, die Pflegefamilien haben alles vorbereitet, Fahrketten geplant, unzählige Telefonate haben wir geführt, am letzten Freitag waren wir das erste Mal im Tierheim Neuburg bei Herrn Schmidt und dann, ja dann war es soweit:

6 Hunden dürfen wir ein warmes Körbchen geben!

Unsere 6 Adventssterne – wie wir sie im Verein liebevoll nennen – bezogen am 1. Adventswochenende ihre Pflegestellen, 4 Mädels und 2 Jungs. Die ganz Mutigen holen sich mittlerweile schon die ersten Streicheleinheiten ab und bei anderen ist noch so gut wie nichts möglich.

Dies alles ist aber absolut kein Problem, denn sie bekommen in ihren Pflegestellen die Zeit, die sie brauchen, um an Körper und Seele zu heilen.

Wenn dann ihre Zeit reif ist,  dürfen sie in ihre eigenen „Für-immer-Familien“ umziehen.

Wir bedanken uns bei unseren Pflegefamilien, die ganz spontan „Ja“ gesagt haben. Ohne Euch hätten wir diese Aktion nicht durchführen können!

Danke an alle, die sich die Finger wund gewählt haben, die Verhandlungen führten, die die Hunde gefahren haben, danke an alle, die mitgefiebert haben, danke an die, die uns mit Spenden unterstützen.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Schmidt vom Tierschutzverein Neuburg-Schrobenhausen e. V. und seinem Team! Danke, dass Sie die Helfer der ersten Stunde waren und danke, dass Sie uns Ihr Vertrauen geschenkt haben und wir dadurch nun 6 Hunden den Start in ein neues Leben ermöglichen können.

Und nun möchten wir Euch unsere Adventssterne mit einem ersten Bild und Tagebuch Link vorstellen:

Candy  hat ihr neues Zuhause bereits gefunden!

Chilly durfte leider nur acht Monate in Freiheit genießen und ist am 04.07.2019 verstorben.

Feli

Milly

Peanut

Rufus