Unsere Erwartungen

  • Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie Ihr Alltag mit einem Familienmitglied auf vier Pfoten aussehen wird, d.h. ob sich die Verpflichtungen, die das neue Familienmitglied mit sich bringt, mit Ihren  Ansprüchen vereinbaren lassen.
  • Machen Sie sich bitte Gedanken, ob Sie finanziell nicht nur in der Lage sind, sich einen Hund anzuschaffen, sondern auch Folgekosten wie anfallende Tierarztkosten zu tragen. Wir klären Sie über uns bekannte Krankheiten unserer Schützlinge auf, können aber keine Gesundheitsgarantie geben.
  • Vorkontrolle: Wir erwarten von Ihnen, dass Sie vor einer Vermittlung einer so genannten felia_2-001Vorkontrolle zustimmen. Ist Ihr Vorgespräch mit dem Vermittlungsteam positiv verlaufen, wird ein in Ihrer Nähe wohnendes Mitglied von „Retriever und Freunde e.V.“ Sie besuchen. Dabei möchten wir persönlich das neue Lebensumfeld des Schützlings, für den Sie sich beworben haben, kennenlernen und einschätzen, ob Ihr Wunschhund zu Ihnen passt.
  • Nachkontrolle: Mit der Adoption eines Hundes von „Retriever und Freunde“ erklären Sie sich bereit, dass wir in einem absehbaren Zeitraum noch einmal zu einem Kontaktbesuch vorbei kommen, um uns so zu vergewissern, dass es ihm gut geht.
  • Kastrationspfand: Ist der von Ihnen adoptierte Hund nicht kastriert, so werden wir im Tierschutzvertrag eine Kastrationsempfehlung aussprechen, verbunden mit einer Kastrationsfrist. Wir wollen nicht, dass mit unseren Tierschutzhunden gezüchtet wird. Bei ehemaligen Zuchthündinnen ist eine Kastration auch aus medizinischen Gründen nicht nur ratsam, sondern häufig sogar lebensnotwendig. Erfüllen Sie unsere Kastrationsempfehlung innerhalb der angegebenen Kastrationsfrist und können Sie darüber eine tierärztliche Bescheinigung vorlegen, so erstatten wir Ihnen 50 Euro der entrichteten Tierschutzgebühr zurück. Loony
  • Tierschutzgebühr: Jeder unserer Schützlinge wird gegen eine Tierschutzgebühr vermittelt. Die Höhe der Tierschutzgebühr ist variabel und hängt von verschiedenen Faktoren (Alter des Hundes, Gesundheitszustand…) ab. Die Höhe der Schutzgebühr erfahren Sie im Vorgespräch. benötigen.