Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf

Pflegefamilien für unsere Schützlinge gesucht

Notfallhunde, die von Retriever und Freunde aufgenommen werden, leben zunächst eine zeitlang in Pflegefamilien, bevor sie in ihre endgültige Familie vermittelt werden. Pflegestelle zu sein, bedeutet also in erster Linie, einen unserer Schützlinge für eine gewisse Zeit aufzunehmen und zu begleiten. Hierfür suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung, mit Herz und Verstand, mit Geduld und Verständnis, mit Einfühl- und Durchhaltevermögen und natürlich mit Zeit. Um Notfallhunden helfen zu können, sind wir dringend auf Pflegefamilien angewiesen, denn: Wir können nur dann einen neuen Schützling bei Retriever und Freunde aufnehmen, wenn wir ein freies Pflegeplätzchen haben.

Auf die Frage: „Bin ich denn als Pflegestelle geeignet?“, gibt es keine pauschale Antwort. Es gibt auch keine Checkliste mit allgemeingültigen Kriterien, die man durchgehen und abhaken kann. Denn: So unterschiedlich wie unsere Notfallhunde sind, so unterschiedlich sind auch unsere Pflegefamilien. Einige von Ihnen können ehemalige Zuchthunde oder auch Tierheimhunde bei sich aufnehmen, weil sie die entsprechenden Erfahrungen oder Rahmenbedingungen haben. Einige sind vor allem für ältere Hunde geeignet oder für Welpen oder Junghunde. Wieder andere nehmen vor allem unproblematische Abgabehunde auf. Andere sind aufgrund ihrer Erfahrung auch für schwierigere Hunde z.B. mit Verhaltensauffälligkeiten geeignet. Einige sind reine Rüden- oder reine Hündinnenpflegestellen, bei anderen ist das Geschlecht des Pflegehundes egal. Diese Beispiele könnten noch beliebig fortgesetzt werden.

Ob Sie als Pflegestelle in Frage kommen und für welche Hunde, dies herauszufinden, abzuklären und mit Ihnen zu besprechen, dazu ist unser Pflegestellennetzwerk da. Den ersten Schritt allerdings müssen Sie tun, indem Sie sich bei uns als Pflegestelle bewerben.

Wenn Sie noch unsicher sind…
ob Sie sich als Pflegestelle bewerben sollen, oder aber, ob Sie aufgrund Ihrer Lebenssituation, Ihrer Rahmenbedingungen und Ihren Erfahrungen als Pflegefamilie für einen Notfallhund geeignet sind, so scheuen Sie sich bitte nicht, sich vorab per Mail mit Ihren Fragen an unserer Pflegestellennetzwerk zu wenden. Bitte vergessen Sie dabei nicht, uns Ihre Telefonnummer mitzuteilen, so dass wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen und ein unverbindliches Gespräch führen können. Information und Beratung werden bei uns groß geschrieben. Hat sich Ihr Wunsch, Pflegestelle zu werden, nach diesem Gespräch gefestigt und sind auch die notwendigen Voraussetzungen gegeben, so würden wir uns anschließend sehr über Ihre Pflegestellenbewerbung freuen.

Zusätzlich haben wir für Sie einige weitergehende Informationen zusammengestellt. Wir möchten Sie einladen und auch bitten, sich die Zeit zu nehmen, um diese Informationen und Geschichten in Ruhe durchzulesen. Sie werden Ihnen sicherlich bereits im Vorfeld einer Pflegestellenbewerbung einige für Sie wichtige Fragen beantworten. Und: Wir hoffen natürlich, dass die Beiträge Sie in ihrem Wunsch, Pflegefamilie zu werden, bestärken und ermutigen.

  • In dem Beitrag „Unsere Notfallhunde“, wollen wir Ihnen unterschiedliche Notfallhunde etwas näher vorstellen und beschreiben, welche Bedürfnisse diese an ihre Pflegefamilie haben.
  • Unter dem Stichwort „Gegenseitige Erwartungen“ fassen wir für Sie zusammen, was Sie als Pflegefamilie von Retriever und Freunde erwarten können und was wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten.
  • Der Beitrag „Pflegefamilie werden und Pflegestelle sein“ beschreibt den Ablauf von einer Pflegestellenbewerbung bis hin zum Einzug des ersten Pflegehundes und enthält zusätzlich einige allgemeine Informationen für Pflegestellen.
  • In den einzelnen Geschichten der Rubrik „Berichte unserer Pflegestellen“ in unserem öffentlichen Forum erzählen Pflegefamilien, wie sie Pflegestelle geworden sind, welche Erfahrungen sie mit ihren Pflegehunden gemacht und wie sie ihre Pflegestellenzeit erlebt haben. Wir laden Sie ein, diese Geschichten einmal zu lesen.
  • Eine besondere Form von Pflegefamilien verbirgt sich hinter dem Modell „Pflegestelle mit Bleibeoption“, das wir Ihnen im entsprechenden Beitrag vorstellen.

 

banner_pflegefamilie