Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf

Notrufe anderer Tierschutzorgas

Eine gute Zusammenarbeit unter Organisationen ist eine wichtige Aufgabe im Tierschutz. Denn letztlich verfolgen wir alle das gleiche Ziel. Und umso breiter Informationen gestreut werden, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit eine Lösung für unsere Notfelle zu finden.

Unter diesen Links finden Sie Hunde anderer Tierschutzorganisationen, die uns um Hilfe bei der dringenden Suche nach einem neuen Zuhause gebeten haben.

Duna Duna, Labrador – 8 Jahre

Den Notruf erhielten wir von Tierschutz-Wörrstadt

Näheres erfahren Sie hier.

Topi Topi, Golden-Retriever, 2 Jahre

Den Notruf erhielen wir von Tierrettung Ausland e.V.

Näheres erfahren Sie hier.

Branco5

Branco3

Branco, Labrador-Viszla-Mix, 7 Jahre

Branco muss durch Trennung sein Zuhause verlassen.
Er ist viel zu lang alleine, denn Frauchen muss nun lange arbeiten. Für Branco bleibt keine Zeit und sie lässt ihn schweren Herzens gehen.

Nun wird ein neues liebevolles Zuhause gesucht.

Branco liebt Spaziergänge und in ihm steckt viiieeeel Labrador, denn das Wasser ist sein Element.

Branco ist stubenrein, kennt die gängigen Kommandos und mag Katzen. Mädels mag er, bei Rüden geht es nach Sympathie.
Zu Kindern wird er nicht vermittelt, da er im Welpenalter schlechte Erfahrungen gesammelt hat.

 

Kontakt:
Sonja Duval
Tel. 015787626437

Ady_1839_web

Bildschirmfoto 2016-06-30 um 21.02.30

Bildschirmfoto 2016-06-30 um 21.02.07

Ady, Labrador-Mix, 2 Jahre

Ady ist ein junger Labrador-Mix, der im Oktober 2015 aus der Tötungsstation gerettet und im Asyl aufgenommen wurde. Über seine Vorgeschichte wissen wir nicht viel, Ady muss aber bei und mit Menschen gelebt haben. Er ist sehr aufgeschlossen und den Menschen zugewandt. Und er mag es sehr, gestreichelt zu werden: Streicheleinheiten saugt Ady auf, denn im Asyl muss er sie mit vielen Hunden teilen.
Mit Artgenossen kommt Ady prima zurecht, er liebt es, zu spielen und zu toben. Auch die Leine und Spazierengehen kennt und kann er. Ady hat ein liebes, natürliches, freundliches und lebendiges Wesen. Labradore sind intelligente und neugierige Hunde, die viel lernen wollen und sehr menschenbezogen sind – Eigenschaften, die man Ady absolut zuschreiben kann.
Mit seinen jungen Jahren ist Ady ein verspielter und aktiver Hund, der die Welt erst noch entdecken möchte. Jede Form von Aufgabe, Spiel und Aktivität wird auf seine begeisterte Zustimmung treffen. Er wäre der ideale Partner für aktive Menschen und Familien auch mit Kindern, die jedoch nicht zu klein sein sollten. Wir empfehlen für Kinder ein Alter ab etwa sieben Jahren.
Ady träumt von liebevollen Menschen, die ihn zu sich holen und ihm ein Zuhause und Geborgenheit schenken. Wenn Sie Adys Traum erfüllen möchten, wenden Sie sich bitte an seine Vermittlerin Andrea Schippel.
Kontakt: andrea.schippel@live.de

Telefon: 05902 9490133

 Adis web03

Adis-2

adis_4

Adis, Labrador-Mix, 1 Jahr

Ben heißt nicht mehr Ben, sondern Adis. Das ist kroatisch und heißt „Der Überlebende“. Amalija, seine Betreuerin, erklärte uns: „Die Menschen, die Ben so behandelt haben, wie sie das haben, verdienen nicht ihm seinen Namen geben zu dürfen. Deshalb habe ich ihn umbenannt.
Wir haben Ben bei unserem Besuch „auf der grünen Wiese“ erleben dürfen: Ein Hund voller Leben und Freude.
Sicher, sein Gang sieht ein wenig ulkig aus, wenn er sich langsam vorwärts bewegt, aber er kommt wunderbar als Dreifüßler zurecht als. Das Video zeigt einen starken, freudvollen jungen Hund, der sicherlich mehr Auslauf braucht, als er im Asyl bekommt.

Ben würde sicherlich keine zwei Monate im Asyl bleiben müssen hätte er nicht ein Handicap:  Er muss ohne seine vierte Pfote lernen zu laufen.

Die Geschichte dazu:
Er muss in eine Scherbe getreten sein oder sonst eine kleine Verletzung am Fuß erlitten haben. Leider wurde aus einer kleinen Sache eine große, weil die Vorbesitzer nicht zum Tierarzt gingen als die Wunde anfing sich zu entzünden.
Als sich die Situation zuspitzte, gingen sie allerdings zum Veterinär, aber nicht um Ben zu helfen, sondern um ihn einschläfern zu lassen. Statt ihrem Wunsch zu entsprechen, rief der Tierarzt im Asyl an und Goga nahm ihn natürlich auf. Er musste sofort operiert werden, und die Pfote wurde amputiert. Ob eine Prothese angepasst werden kann, muss noch entschieden werden – es gibt Argumente dafür und dagegen.

Man sagt, ein Mensch wird nicht durch seine Behinderung charakterisiert. So ist es auch bei einem Hund: Ben ist ein sehr hübschere Hund und dabei ausgesprochen lieb und gutherzig. Er ist wahrscheinlich stubenrein und hat schon Erfahrung mit Kindern gemacht. Ben ist nicht laut, er ist geduldig und versteht sich mit allen Rüden und Hündinnen, mit denen er bisher im Asyl Kontakt gehabt hat.

Vielleicht können Sie mit Ben nicht den geplanten 3000m-Gipfel erklimmen, oder ihn als Begleiter beim Marathon mitnehmen. Wenn Sie den Fokus aber auf das legen, was möglich ist, ist das sehr viel: Ben wird sehr wohl ihr ganz alltägliches Leben mit Ihnen teilen können: mit Ihren Kindern spielen, dem Ball nachrennen und Spaziergänge mit Ihnen unternehmen. Als Labrador ist er der geborene Familienhund und wird Ihr Freund für sein ganzes Leben.

Wenn Sie Ben zeigen wollen, dass es Menschen gibt, die für ihre Tiere einstehen können, dann kontaktieren Sie seine Vermittlerin Bettina Goldmann unter:

b.goldemann@gmx.de

 

 

Meerhof 14122015 06

Meerhof 14122015 03

Meerhof 14122015 05

Meerhof 14122015 05-1

Dringend:

Unterbringung von Isa und Ares –
2 Hunde die zusammen bleiben sollen

Isa und Ares sind seit dem Welpenalter immer zusammen, 4 Jahre lang. Isa ist eine reinrassige Golden Retriever-Hündin,
Ares ein Berner-Sennen-Schäferhund-Mischlingsrüde,

Beide sind kastriert, gechipt und geimpft – beide leben im Haus mit Garten.

Da sich die familiäre Situation geändert hat, müssen die Hunde „zusammen“ woanders untergebracht werden.
Wir versuchen jetzt schon über viele Wochen einen Platz für die Hunde zu finden, noch werden sie im Haus des Ehepaares versorgt.

Die Abgabe der Hunde eilt jetzt. Wir haben sie kennen gelernt. Es sind zwei liebenswerte Hunde, die wuselige, aber ruhige Isa und der agile Ares.
Sie reagieren sehr nett auf fremde Personen, suchen Aufmerksamkeit, wollen gestreichelt werden.

 

Kontakt:

Elke Heinemann
Tierschutzverein Marsberg e.V.
Tel. 02994/908372 – mobil 0151 191 117 17
e_heinemann@gmx.de

Haro + de photos (2) - Copie

Haro + de photos (3) - Copie

Haro photo principale - Copie

Haro-+-de-photos-(1)

Haro, 6 Jahre

Haro, geb. 7/2011, ist ein sehr lieber, verschmuster, schwarzer Labbi. Er kam bis auf die Knochen abgemagert ins Tierheim. Trotz dieser Erfahrung liebt Haro Menschen über alles. Haro ist lebhaft, neugierig und sucht den engen Kontakt zu seinen Menschen. Er liebt Streichelenheiten und Zuwendung über alles und kann davon nicht genug bekommen. Wer schenkt diesem Schmusebären ein Zuhause wo er all das bekommt, wonach er sich so sehr sehnt? Welche liebevolle Familie, gerne mit Kindern nimmt ihn bei sich auf?
Kontakt: Andrea Neumaier 0171-9758473 oder helferkreis@gmail.com.

Balou - Collage