Bewerbung als Pflegestelle

In diesem Formular machen Sie bitte Angaben zu Ihrem Wohnumfeld, Ihrer Familie und zur Vermittlung. Diese Angaben sind notwendig und sollen bitte wahrheitsgetreu beantwortet werden. Alle Felder in diesem Formular sind Pflichtfelder.

Nachname:
Vorname:
Strasse:
PLZ:
Ort:
Telefon:
Mobiltelefon:
Mailadresse:
Wie ist Ihre Wohnlage:
Leben Sie in:
Wenn Sie in einer Wohnung leben, auf welcher Etage?
Ist Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung
Haben Sie eine Vermietergenehmigung für Tierhaltung (Hund)?
Haben Sie einen Garten?
Wenn Sie einen Garten haben, ist dieser komplett eingezäunt? Wie hoch ist der Zaun?
Wie alt sind Sie?
Wie viele Personen gehören zu ihrer Familie:
Haben Sie Kinder und wenn ja, wie alt sind diese?
Tiere bereits vorhanden? (siehe Hilfe) ?
Haben Sie eigene Hunde und/oder andere Tiere, welche, wie viele, wie alt sind diese, sind sie kastriert? Bitte listen Sie uns die Informationen für jedes Tier z.B. wie folgt auf: 1 Hund, männlich, 6 Jahre, kastriert oder 1 Katze, weiblich, 2 Jahre, nicht kastriert, 3 Vögel, 4 Hasen usw.
Welche Hundeerfahrung ist vorhanden (siehe Hilfe) ?
Welche Hundeerfahrung haben Sie oder Ihre Familienmitglieder (z.B. von Kindesbeinen an, Ersthund, Erfahrung mit unterschiedlichen Hunden etc.)?
Welche Erfahrung ist vorhanden (siehe Hilfe)
Haben Sie Erfahrungen mit Pflegehunden?
Von wem geht der Wunsch aus? (siehe Hilfe) ?
Von wem geht der Wunsch aus, einen Hund zu pflegen? Wie steht der Rest ihrer Familie dazu?
Haben Sie sich unsere Infoseite zu den Aufgaben einer Pflegestelle durchgelesen?
Welchen Pflegehund können Sie aufnehmen? (siehe Hilfe) ?
Was für einen Pflegehund könnten Sie aufnehmen (Zuchthund, Abgabehund, kastriert/unkastriert, Hündin/Rüde)?
Wie weit könnten Sie fahren, um den Hund entgegenzunehmen?
Wie lange müsste der Hund am Tag alleine bleiben?
?
(z.B. wegen Ihrer Erwerbstätigkeit)
Sind Sie bereit, für die Futterkosten aufzukommen?
Ertragen von Anblick Krankheit (siehe Hilfe) ?
Ertragen Sie den Anblick / Geruch von Krankheit und Leiden z. B. Blut, Exkremente oder Eiter / oder von einem 'gezeichneten' Hund, z. B. mit einem ausgeleierten Gesäuge?
Umgang mit Aggressionen unter Hunden? (siehe Hilfe) ?
Wie gehen Sie mit etwaigen Aggressionen unter Pflegehunden und eigenen Hunden um? Besteht die Möglichkeit, die Hunde vorübergehend räumlich voneinander zu trennen?
Wie gehen Sie persönlich mit Belastungssituationen um?
Wäre ein (noch) nicht stubenreiner Hund in ihrem Haushalt ein Problem?
Sind sie bereit, im Forum ein Pflegetagebuch zu schreiben?
Wie sind Sie auf Retriever und Freunde aufmerksam geworden?
Möchten Sie uns noch etwas über sich mitteilen, so haben Sie hier die Gelegenheit dazu: